Der Familienname KÖPPE / KOEPPE

Herkunft und Bedeutung

Aufzählung Nach "Deutsches Namenlexikon" von Hans Bahlow:
Aufzählung Köpp(e), Köppen, Koppen(s): niederdeutsche Kurzform bzw. Patronym zu Jakob, vgl. Köpke! In Ostfalen vgl. Koppe Schulten, 1412, Haldensleben: Familienname Koppe.
Köpke,
Köbke: einst beliebte niederdeutsche Kurzform zu Jakob; Kopeke Leydestern, 1327, Stralsund; Copeke, Copeking, um 1315, Greifswald, Stade, Hamburg usw.
Aufzählung Nach "Duden Familiennamen" von Rosa und Volker Kohlheim:
Aufzählung Köppe: s. Köpp.
Aufzählung Köpp: s. Kopp.
Aufzählung Kopp:
Aufzählung I. Auf eine durch Wegfall der ersten Silbe verkürzte Form von Jakob zurückgehender Familienname.
Aufzählung II. Niederdeutsche Übername zu mittelniederdeutsch kop >Kopf, Schröpfkopf< oder zu mittelniederdeutsch kop(pe) >Becher, Trinkgefäß<.
Aufzählung III. Selten Übername zu mittelhochdeutsch koppe >Rabe< oder zu mittelhochdeutsch koppe >Kapaun<.
Aufzählung IV. Herkunftsname zu dem Ortsnamen Kopp (Rheinland-Pfalz, Bayern).
Aufzählung Nach "Restlose Auswertungen von Leichenpredigten und Personalschriften für genealogische Zwecke",
Bd. 5, Boppard/Rhein 1967, von Fritz Roth:
Aufzählung Signatur R 4265, Verstorbener: Joachim Köppe - Auszug: "Die Köppe sind ein ehrliches und sehr altes Geschlecht. Nach den alten Chroniken waren sie in der Altmark Brandenburg schon um 920 bekannt, sie führten Schild, Helm und Wappen. Sie teilten sich in die Harte-Köppe und die Schwarte-Köppe (Hartkopf und Schwarzkopf), und es sollen diejenigen zu Gardelegen und Möringen von den Harten Köppen herrühren."

 Schreibweise des Familiennamen Köppe / Koeppe in anderen Sprachen